ARESA TR Hikingschuh dunkellila

va441a00s-i11

ARESA TR - Hikingschuh dunkellila

ARESA TR - Hikingschuh dunkellila

Material & Pflegehinweise


Obermaterial: Kunststoff/Textil


Innenmaterial: Textil


Decksohle: Textil


Sohle: Kunststoff


Fütterungsdicke: Kalt gefüttert


Materialkonstruktion: Mesh, Kunstleder


Mehr zu diesem Produkt


Sportart: Mountainbike


Schuhspitze: Rund


Absatzform: Flach


Extras: Reflektierende Elemente


Detail: Ziernähte


Verschluss: Schnürung


Funktion: Atmungsaktiv


Extras: Zuglasche an der Ferse, reflektierende Elemente, verstärkte Ferse, Zuglasche an der Zunge


Außensohle: Antirutsch, mit Profil


Innensohle: Herausnehmbar, konturiert, gepolstert


Artikelnummer: VA441A00S-I11


ARESA TR - Hikingschuh dunkellila ARESA TR - Hikingschuh dunkellila ARESA TR - Hikingschuh dunkellila ARESA TR - Hikingschuh dunkellila ARESA TR - Hikingschuh dunkellila ARESA TR - Hikingschuh dunkellila ARESA TR - Hikingschuh dunkellila ARESA TR - Hikingschuh dunkellila

Ein Trend, der - alleine schon beim Blick in die Studienführer - sichtbar wird, ist der zur  Gürtel rot
. Denn Manager ist nicht gleich Manager: Der Chef einer großen Klinik hat andere Rahmenbedingungen als der eines Automobilherstellers. Beide benötigen Branchen-Know-how.

Aus diesem Grund ist die deutsche Hochschullandschaft  String schwarz
. Es gibt eine Vielzahl an spezialisierten Bachelor-, Master- und MBA-Programmen - beispielsweise auch für Studenten, die hinterher ausdrücklich in Hotels, NGOs oder Medienkonzernen anheuern wollen.

Grundsätzlich wichtig: Idealerweise bauen Bachelor und Master aufeinander auf oder ergänzen sich. Ein BWL-Bachelor  könnte und sollte sich in einem Master-Studiengang spezialisieren, um anschließend in seiner Wunschbranche durchzustarten. Für einen  Ingenieurswissenschaftler  könnte ein MBA das richtige sein, um Managerqualitäten draufzusatteln.

mit weiterem Neuzugang

Einige der Polizeioldies des 1. Deutschen Polizeioldtimer Museums Marburg


Der Monat Juni war wieder einmal von vielen Veranstaltungen geprägt. Zuletzt konnte man einige Polizeioldies beim   SMART Chino grün
 bewundern. Zudem kamen in der letzten Woche drei von ihnen im Rahmen der   ADAC-Oldtimerfahrt  zum Einsatz.

Wer gerne einmal alle Polizeioldies aus dem 1. Deutschen Polizeioldtimer Museum sich in Ruhe ansehen möchte, der hatte am Sonntag, 25. Juni, wieder diese außergewöhnliche Möglichkeit. An diesem Tag hatte das Museum letztmals vor der Sommerferienpause in der Zeit von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Einen interessanten Auszug aus der mobilen Kulturgeschichte der Polizei in Deutschland bietet dieses bereits mehrfach ausgezeichnete Marburger Museum seinen Besuchern. Inzwischen können dort   fast 90 historische Polizeifahrzeuge  besichtigt werden.


Neuzugang - Mercedes Vito

Auch diesmal konnten die Marburger Museumsmacher ein weiteres Polizeifahrzeug präsentieren. Einen Original-Streifenwagen der Polizei Hessen, einen Mercedes Vito, der zwar noch kein Oldtimer ist aber für die Museumsmacher von enormer Wichtigkeit.


Foto: Der neue Mercedes Benz Vito aus dem Polizeioldtimer Museum in Marburg

Mit seiner Anhängerkupplung versetzt es das Team in die Lage, mit einem Anhänger die Oldies und das Team zu Veranstaltungen zu bringen. Immer wieder von großem Nutzen für die rührigen Museumsmacher.

Auch einige private Oldtimerbesitzer hatten sich zudem mit ihren Prunkstücken angemeldet, sie boten eine zusätzliche Attraktion auf dem Museumsgelände.

  • BASIC BOMBER Bomberjacke rot
  • DONALD SLIM FIT Hemd dunkelgrün
  • Serviceangebote von SPIEGEL-ONLINE-Partnern